5 Gründe für eine Kassensystem App


kassenbuch app

Kassensystem App oder nicht? Seit der neuen GoBD-Vorschriften fragen sich viele Einzelhandelskaufleute und Friseure, ob sie sich ein digitales Kassensystem anschaffen sollen. Die Digitalisierung geht auch an kleinen Unternehmen nicht vorüber und spätestens im Jahr 2018 haben sich Betriebe die Frage gestellt, ob man auf eine digitale Kassensystem App überhaupt noch verzichten kann. Wer sich dem Trend entzieht, der verliert schnell den Anschluss. Digitalisierung bedeutet heutzutage nämlich mehr, als nur eine Facebookseite zu betreiben oder per E-Mail erreichbar zu sein. Die großen Einzelhandelsketten machen es schon lange vor und nun hat auch das Finanzamt beschlossen, dass ordnungsgerechte Bücher geführt werden müssen, wenn man einer Strafe entgehen will.

Die Kassensystem App – der Manager im Handyformat

Eine Kassensystem App hat zunächst einmal den offensichtlichen Vorteil gegenüber einer physischen Registrierkasse, dass sie winzig klein ist. Somit sind auch die Anschaffungskosten dementsprechend gering. Die Registrierkasse helloCash ist schon ab Null Euro erhältlich. So wie andere Apps auch ist sie von einem Tablet, Smartphone oder Computer zugängig – praktisch, wenn man das Kassensystem auch nach Ladenschluss mal mit nach Hause nehmen will. Schnell in die Tasche gesteckt ist es unterwegs immer mit dabei und versagt auch bei Meetings mit Kunden oder Businesspartnern nicht. Einzig W-Lan muss vorhanden sein, da das Kassensystem über das Internet arbeitet und funktioniert.

Buchhaltung ganz stressfrei mit der Kassensystem App

Buchhaltung macht niemand gerne. Kassenstürze, Zahlen addieren und subtrahieren, Einnahmen verzeichnen und genauestens Abheften. Was noch bis vor Kurzem Alltag war, ist für viele mittelständische Betriebe schon Vergangenheit. Denn auf die Kassensystem App helloCash ist Verlass. Jede Einnahme wird genauestens erfasst und kann ganz einfach an den Steuerberater gesendet werden. Problemlos und stressfrei waren Finanzen noch nie, doch wenn man kaum etwas tun muss, kann das ganze sogar noch etwas Spaß machen. Jeder Umsatz kann mit einem Beleg festgehalten werden. Dieser wird entweder ausgedruckt, oder per Email direkt an den Kunden geschickt. Was früher Kopfzerbrechen machte ist jetzt nur noch eine winzige Aufgabe, die man im Handumdrehen fertigstellt.

Eine Kassensystem-App für mehr Umsatz und Sicherheit

Zeit ist Geld, und der Onlinehandel hat schon längst erkannt, dass mehr Umsatz generiert wird, wenn das Angebot an Zahlungsmöglichkeiten stimmt. Berichte zeigen, dass das Angebot neuer Zahlungsmethoden bei Onlineverkäufern signifikant zur Umsatzsteigerung beigetragen hat. Daraus lässt sich schließen, dass auch der reguläre Einzelhandel von Zahlungsmethoden – und entsprechenden Kassensystemen – profitieren würden. Eine Registrierkasse mit der passenden App kann ein richtungsweisender Schritt sein.

Appbasierte Lösungen bieten ihren Kunden zudem den Vorteil erhöhter Sicherheit. Jede Registrierkasse, die den gesetzlichen Anforderungen entspricht, muss eine Funktion anbieten, bei der man regelmäßig das Datenerfassungsprotokoll exportieren kann. Wichtig ist, dass das Datenerfassungsprotokoll unveränderlich gespeichert wird.

Fazit – Digitalisierung mit Kassensystem App erleichtert den Alltag

Digitale Registrierkassen sind spätestens seit diesem Jahr aus kleinen Gewerben nicht mehr wegzudenken. Noch nie waren Management und Buchhaltung so einfach und günstig. Während früher teure Arbeitszeit für Finanzen aufgebracht werden musste, organisiert der Computer heute alles für uns. Ein app-basiertes Kassensytem bietet neben den zeitlichen Vorteilen die Möglichkeit, mit der Digitalisierung Schritt zu halten.

Zurück