helloCash: Der Registrierkasse Blog für Deutschland

Alles, was Du über Kassensysteme in Deutschland wissen solltest.


Wie Jogis Jungs einfach und besser am Ball bleiben, wichtige Infos erfahren, interessante Neuigkeiten lernen: der helloCash Registrierkasse-Blog für Deutschland ist
genau deshalb für Dich da. Erfahre hier die aktuellen Innovationen, die neuesten Trends, Gesetzes-Änderungen oder
neue coole Updates Deiner Registrierkasse.


Friseursalonbesitzer sollten über die GoBD wissen:

Als Friseursalonbesitzer muss man mehr wissen, als nur die neusten Trends für Haarfrisuren und wie man einen schicken Haarschnitt hinbekommt. Die GoBD ist dir sicherlich schon ein Begriff, aber weißt du auch, was sie bedeutet? Wenn nicht, kann dich das bis zu 5.000 Euro kosten. Richtig gelesen – denn es handelt sich um die Grundsätze zur ordnungsgemäßen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff – abgekürzt GoBD. Die GoBD sieht vor, dass bei einer Finanzprüfung durch das Finanzamt alle Aufzeichnungs- und Aufbewahrungspflichtigen Daten sowie notwendigen Strukturinformationen maschinell auswertbar bereitgestellt werden müssen. Was bedeutet das und was haben Friseursalons mit der GoBD zu tun?


Die Registrierkassa und ihre Vorteile

Die Registrierkassa im Einzelhandel

Die Registrierkassa ist in Betrieben mit Bargeldumsatz seit 2016 Pflicht, denn da hat der Gesetzgeber die Registrierkassen- und Belegerteilungspflicht eingeführt. Das digitale und manipulationssichere Speichern von Daten ist jetzt für jeden Pflicht, das Finanzamt hat immer wieder Fälle verzeichnet, in denen Unternehmen Gelder nicht korrekt angegeben haben und sich somit strafbar gemacht haben. Dem soll nun ein Ende bereitet werden. Seit zwei Jahren muss jedes Geschäft, jeder Friseursalon und jedes Nagelstudio eine Registrierkassa besitzen, die in Echtzeit Umsätze festhält und aus welcher Umsätze nicht einfach gelöscht oder vermindert werden können. Das schreibt das Gesetz ganz klar vor. Verstößt ein Betrieb gegen die Vorschriften, muss er bis zu 5.000 Euro Strafe zahlen.


5 Gründe für eine Kassensystem App

kassenbuch app

Kassensystem App oder nicht? Seit der neuen GoBD-Vorschriften fragen sich viele Einzelhandelskaufleute und Friseure, ob sie sich ein digitales Kassensystem anschaffen sollen. Die Digitalisierung geht auch an kleinen Unternehmen nicht vorüber und spätestens im Jahr 2018 haben sich Betriebe die Frage gestellt, ob man auf eine digitale Kassensystem App überhaupt noch verzichten kann. Wer sich dem Trend entzieht, der verliert schnell den Anschluss. Digitalisierung bedeutet heutzutage nämlich mehr, als nur eine Facebookseite zu betreiben oder per E-Mail erreichbar zu sein. Die großen Einzelhandelsketten machen es schon lange vor und nun hat auch das Finanzamt beschlossen, dass ordnungsgerechte Bücher geführt werden müssen, wenn man einer Strafe entgehen will.


Alternatives Lieferscheinsystem

Wie ihr bereits wisst, werden die Lieferscheine mit den bestellten Waren zusammen geliefert. Diese Dokumente beinhaltet die Produktbeschreibung und dessen Menge.

neue registrierkasse

Neue Registrierkasse? 5 Dinge, die Sie jetzt machen müssen

Wer sich eine neue Registrierkasse anschafft, muss jetzt einiges beachten. Denn schon seit Januar 2017 ist es für jedes kassenpflichtige Unternehmen Pflicht, eine Registrierkasse zu führen, die Einzelumsätze aufzeichnet, manipulationssicher ist und alle Vorgänge mindestens zehn Jahre aufbewahrt. Die neue Registrierkasse sollte all diesen Forderungen gerecht werden und auch bei Änderungen des Gesetzes einfach per Update auf den neuen Stand gebracht werden. Dennoch gibt es 5 Dinge, die jeder, der sich eine neue Registrierkasse anschafft, unbedingt machen muss.

ordnungsgemäße Kassenführung

Das 1×1 für eine ordnungsgemäße Kassenführung

In den letzten Jahren hat der Gesetzgeber die Vorschriften für Registrierkassen verschärft – eine ordnungsgemäße Kassenführung ist daher wichtiger, als je zuvor. Doch wie führt man eine Kasse ordnungsgemäß? Das ist einfacher, als Sie denken. Sie müssen lediglich ein paar Dinge beachten, die wir ihnen mit diesem Artikel auf den Weg geben. Halten Sie alle Tipps ein, müssen Sie sich keine Gedanken mehr für die ordnungsgemäße Kassenführung machen. Eine strukturierte Vorgehensweise ist das Wichtigste. Sobald man diese verinnerlicht, bzw. routiniert hat, läuft alles fast wie von alleine.

  • Die Ordnungsgemäße Kassenführung: Das Finanzamt benötigt eine verlässliche Übersicht aller Einnahmen
  • Auch für das Unternehmen von Nöten: Eine ordnungsgemäße Kassenführung verschafft Ihnen einen guten Überblick über die finanzielle Lage Ihres Unternehmens und einen Überblick über Ihre Arbeitnehmer.
  • Halten Sie sich an alle gesetzlichen Vorschriften, müssen Sie nicht mit einer Steuernachzahlung rechnen.
  • Unwissenheit schützt nicht vor Strafe. Unternehmer sind verpflichtet, sich ordnungsgemäß zu informieren und eine ordnungsgemäße Kassenführung zu haben.
steuerliche Änderungen 2018

Steuerliche Änderungen 2018 – was Selbstständige beachten müssen

Der Gesetzgeber hat einige steuerliche Änderungen 2018 eingeführt. Damit gibt es noch mehr gesetzliche Vorschriften, die Selbstständige bei der Kassenführung und der Steuererklärung einhalten müssen. Doch kein Grund zur Panik. Das Ganze ist nicht halb so kompliziert, wie es sich anhört. Wir erklären, welche steuerliche Änderungen 2018 eingeführt wurden und was dies für Selbstständige bedeutet.

  • Steuerliche Änderungen 2018: neue Gesetze im Bereich Steuerhinterziehung, Bürokratieentlastung und Kassensicherung
  • Aufhebung des Bankengeheimnis
  • Anzeigepflicht von Beteiligten
  • Änderungen des Einkommensteuergesetzes
  • Entlastung für Selbstständige

GoBD einfach erklärt

Das Gesetzeswerk GoBD bringt für einige Unternehmen und Freiberufler Neuerungen. Diese sind wichtig einzuhalten, wenn man nicht in Schwierigkeiten geraten will. Jedoch können die Bestimmungen für viele Unternehmer verwirrend sein. Wir erklären, was es mit der GoBD au sich hat und welche Richtlinien eingehalten werden müssen.


So arbeitest du als mobiler Friseur registrierkassenkonform

Die Registrierkassenpflicht verunsichert den ein oder anderen Friseursalon, dabei soll sie doch alles einfacher machen! Doch bei all den Bestimmungen ist es leicht, den Überblick zu verlieren. Muss auch ein mobiler Friseur eine Registrierkasse führen? Und wie genau ist das möglich? Schließlich ist es gar nicht so leicht, wenn man von unterwegs arbeitet, neben der Arbeit noch eine Registrierkasse oder ein Finanzbuch zu führen. Was ist überhaupt Pflicht? Diese Fragen beantwortet der folgende Beitrag.

registrierkasse

Wer muss eine Registrierkasse haben und welche Ausnahmen gibt es?

Die Registrierkassenverordnung besagt, dass jedes Unternehmen, das Bareinnahmen verbucht, eine Registrierkasse benötigt. Seit 2018 darf das Finanzamt außerdem ohne Vorankündigung die Kasse prüfen. Das übt Druck aus. Wer nicht gegen die Regeln verstoßen will, sollte sich deswegen genau informieren, ob er genau wie die meisten Gewerbe eine Kasse führen muss, oder ob er von der Verordnung ausgenommen ist.